Freitag, 28.April 2017











Biographie

Robert Arthurs Karriere ist geprägt von Verwechslungen. Ein Fehler passierte bei dem Auflisten einiger Science-Fiction und Fantasy-Bücher von Robert Arthur in einem Katalog. Anstatt "Robert Arthur" wurde dort Ray Bradbury. Ein Grund hierfür kann sein, dass der Autor Ray Bradbury unter dem Pseudonym Robert Arthur schrieb.
Der größte Fehler, der einigen Bibliographen immer wieder passiert, ist die Verwechslung von Robert Arthur und Robert Arthur Feder. Besonders pikant: Die beiden haben an ein und dem selben Tag Geburtstag. Trotzdem wäre dieser Fehler vermeidbar gewesen, denn der "richtige" Arthur arbeitete in New York an einer Radiosendung, während Feder zur selben Zeit an einer Hollywood-Produktion teilnahm.

Der Sohn von Lieutenant Robert Arthur Sr. und Sarah Abbey Fee wurde am 10. November 1909 im Fort Mills auf Corregidor Islands (Phillipinen) geboren.
Wegen des Berufs seines Vaters war Robert Arthurs Kindheit stets von Umzügen geprägt. Von 1911 bis 1915 lebte er in Fort Monroe, Virgina,
von 1915 bis 1919 in Fort Andrews, Massachusetts,
und von 1919 bis 1924 in Ann Arbor, Michigan, wo sein Vater Professor für Militärwissenschaften an der dortigen Universität war.
1924 war Arthurs Familie wieder zurück in Fort Monroe,
1924-1925 wohnte Arthurs Familie Fort Leavenworth, Kansas,
von 1925 bis 1929 lebten sie wieder in Fort Monroe.
Während dieser Zeit wurden Robert und sein Bruder John auf den öffentlichen Schulen in der jeweiligen Stadt ausgebildet. Robert Arthur jr. wechselte in Hampton, VI, auf die High-School, wo er als Sprecher des Abschlussjahrgangs gewählt wurde.

Obwohl Arthur Stipendien aus West Point und Annapolis angeboten wurden, lehnte er zunächst ab, weil er während seiner High-School-Besuchs seine Liebe zum Schreiben entdeckt, und sein erstes Buch veröffentlich hatte.
1926 schrieb er sich im William and Mary College in Williamsburg, VI ein. Zwei Jahre später wechselte er dann doch auf die University of Michigan, Ann Arbor, welche er 1930 als Bakkalaureus in Englisch abschloss. 1932 ging er als freier Journalist nach New York City, wo er in Greenwich Village hauste.
Während der Wirtschaftskrise hielt sich Arthur mit kleinen Stories in Groschenheften über Wasser. In dieser Zeit verdiente man als erstklassiger Groschenromanschreiber pro Wort 4 bis 5 Cent. Zwischen 1930 und 1949 wurden seine Geschichten in Wonder Stories, Detective Fiction Weekly, Mystery, The Illustrated Detective Magazine, Street & Smith's Detective Story Magazine, Amazing Stories, The Shadow, Street & Smith Mystery Reader, Detective Tales, Thrilling Detective, Double Detective, Startling Stories, Collier's, The Phantom Detective, Argosy Weekly, Unknown Worlds und Black Mask veröffentlicht.
1938 heiratete er Susan Smith Cleaveland, eine Schauspielerin einer Radio Soap, von der er 1940 wieder geschieden wurde.
1940 nahm er an einem Kurs für Radiogeschichten in der Columbia University teil, wo er David Kogan traf, mit dem er sich zusammenschloss, um neue Stories für Radio-Shows zu schreiben.
Arthur und Kogan begannen die Zusammenarbeit in den Frühen 40ern. Von 1944 bis 1952 waren sie Produktionsdirektoren für das Mutual Broadcasting System (Radiosender). Ihre eigene Show "The Mysterious Traveler" (wöchentliche Radiosendung) stellte sogar die Konkurrenzshows von CBS und NBC in den Schatten.
"The Mysterious Traveler" belegte sogar den Spitzenplatz der 16 beliebtesten US-Radioshows und bekam sogar den Edgar der Mystrey-Schreiber Amerikas für die beste Mystery-Radio-Show des Jahres.

Zuvor hatte Arthur während eines neuen Kurses an der Columbia University Joan Vaczek kennengelernt, Tocher eines ungarischen Diplomaten und Science-Fiction-Schreiberin.
Die beiden heirateten 1946 und zogen in ein Haus in Yorktown Heights, NYC, wo sie bis 1959 lebten.
Sie bekamen zwei Kinder: Robert Andrew (*1948) und Elizabeth Ann (*1953). Letztere ist wie ihre Eltern Schriftstellerin.
Während dieser Zeit schrieb Arthur weiter für Groschenheftchen. Von 1948-1951 produzierte er Dark Destiny, eine TV-Drama-Serie.
1953 wurde "Mysterious Traveler" abgesetzt und Arthurs Karriere als Radio-Autor nahm ein Ende.

Nachdem Robert Arthur von Vaczek geschieden worden war, zog er nach Hollywood, wo er fast drei Jahre wohnte und beim Fernsehen arbeitete. Er schrieb schrieb Scripte für "The Twilight Zone" und arbeitete als Story-Autor für Alfred Hitchcocks TV-Show "Alfred Hitchcock Presents". Durch seine Arbeit lernte er Alfred Hitchcock auch persönlich kennen.

1962 zog Arthur von Hollywood zurück nach Cape May, New Jersey, wo er mit der Tante seines Vaters Margaret Fisher Arthur bis zu seinem Tod am 2. Mai 1969 in Philadelphia (Pennsylvania) lebte. Während dieser Zeitspanne wurde Arthur von Random House eingestellt, um eine Serie literarischer Anthologien zu verfassen, die durch Arthurs Beziehung zu Hitchcock Gewinn einbringen sollten. Arthur veröffentlichte einige "Alfred Hitchcock Presents"-Anthologien. Für jede dieser Anthologien schrieb er ein Hitchcock-Vorwort.
Gleichzeitig erstellte er Anthologien für jüngere Leser, deren Erfolg ihn dazu verleitete, Random House vorzuschlagen, eine Kinderserie unter Hitchcocks Namen zu veröffentlichen.

Von da an veröffentlichte er jedes Jahr zwei neue ???-Bücher. Und der Rest ist Geschichte...


























































Bibliographie

Seine Werke: A-J und K-Z und die Anthologien und Kinderbücher. (externe Links)


Arthurs ???-Bücher:

1964: The Mystery of the Stuttering Parrot (... und der Super-Papagei)
1967: The Mystery Of The Fiery Eye (... und der Fluch des Rubins)
1969: The Mystery Of The Talking Skull (... und der sprechende Totenkopf)
1965: The Mystery Of The Green Ghost (... und der grüne Geist)
1965: The Mystery Of The Whispering Mummy (... und die flüsternde Mumie)
1964: The Secret Of Terror Castle (... und das Gespensterschloß)
1968: The Mystery Of The Screaming Clock (... und der seltsame Wecker)
1966: The Secret Of Skeleton Island (... und die Geisterinsel)
1966: The Mystery Of The Vanishing Treasure (... und der verschwundene Schatz)
1967: The Mystery Of The Silver Spider (... und die silberne Spinne)